Über uns

Milchhoheiten

Mit Susanne Polz und Eva-Maria Bäuml vertreten zwei echte Profis das Milchland Bayern. 30 Kandidatinnen hatten sich beworben, zehn stellten sich im festlichen Finale vor. Unsere Hoheiten überzeugten die Jury mit ihrem Fachwissen und ihrer ansteckenden Begeisterung für die Milch als Lebens- und Genussmittel.

„Die Milchbranche braucht ein Gesicht“

Susanne Polz, Bayerische Milchkönigin 2015/16

Eine Oberbayerin vertritt zwei Jahre lang das Milchland in aller Welt. Susanne Polz, geboren 1990, stammt aus Haid/Söchtenau (Für alle Ausflugsfreunde: rund 15 Kilometer westlich vom Chiemsee). Studiert hat sie an der TU München-Weihenstephan: „Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel“. Klingt interessant – darüber werden wir sicher noch mehr erfahren!

Nach ihrem Abschluss als Master of Science startete Susanne Polz direkt in die Praxis. Sie arbeitet als Produktionsassistentin und im technischen Projektmanagement des Wendelstein Käsewerks. In ihrer Freizeit ist sie sportlich aktiv, spielt Klavier und gibt Nachhilfe. Nachhilfe? Das wird auch ihr Thema als Milchkönigin sein: Nachhilfe im Genießen nämlich! Da wird sie bei Milch- und Käsefreunden in vielen Ländern garantiert eine beliebte „Lehrerin“ …

„Die Milchbranche ist eine sehr wichtige Branche. Sie braucht Vertreter, ein Gesicht. Und ich glaube, das können wir gut darstellen“, versprach Susanne Polz auch im Namen von Milchprinzessin Eva-Maria Bäuml nach der Wahl.

Begleiten Sie die Bayerische Milchkönigin auf Facebook

Plötzlich Königin! Das Krönungsvideo (Link zu Video, YouTube-Kanal Milchland Bayern)

Eva-Maria Bäuml, Bayerische Milchprinzessin 2015/16

Aus Schwandorf in der Oberpfalz stammt Eva-Maria Bäuml (geboren 1995). Dort spielt sie in der Neukirchner Blasmusik Trompete. Gut gestimmt startet sie nun auch in ihr Amt. Wie Königin Susanne ist Eva-Maria ein echter Milchprofi. Nach der Mittleren Reife machte sie bei den Naabtaler Milchwerken in Schwarzenfeld die Ausbildung zur Milchwirtschaftlichen Laborantin; seit 2014 arbeitet sie im Qualitätsmanagement des Unternehmens. Kein Wunder, dass sie gerne den Verbrauchern die hohe Qualität der bayerischen Milchprodukte näherbringen möchte!

Highlights aus erster Hand verspricht die Facebook-Seite der Bayerischen Milchprinzessin

30 Jahre Bayerische Milchkönigin

Seit 1985 kürt die bayerische Milchwirtschaft ihre Hoheiten. Sie repräsentieren das Milchland auf Veranstaltungen im In- und Ausland. Dabei erleben sie viel Begeisterung, großes Interesse und oft auch witzige Überraschungen.

Hoheiten 1985 bis 2014 im Porträt (PDF, 1,2 MB)

Highlights aus 30 Jahren Milch-Regentschaft (Link zu Video, YouTube-Kanal Milchland Bayern)